F1 2019 Meisterschaft

Nach einem sehr chaotischen Jahr 2018 geht es auch dieses Jahr wieder mit Formel 1 Action weiter, allerdings mit ein paar Neuerungen, die den Betrieb auf der Strecke erheblich verändern werden. "Saison fünf wird anders werden". So lautet unser Slogan zur neuen Saison. So früh wie noch nie bringt Codemasters ihren Titel in die Shops. Dass ist allerdings gut für uns, denn bereits in diesem Jahr wird die 21-wöchige Meisterschaft zu Ende gehen.

Was ist alle neu? Der Rennkalender wurde komplett an das reale Bild angepasst und nun nicht mehr fiktiv. Die Nicknamen sollen auch in der F1 Meisterschaft nicht mehr verwendet werden. Stattdessen soll mit realem Namen gefahren werden. Ein Livestream von Quali und Rennen wird auch ein Teil des Teams werden. Zudem kleine Onboard Videos nach den Rennen. Bei den Fahrhilfen sieht es etwas dünner, als die Jahre zuvor aus. Die Traktionskontrolle kann nur noch im Modi "mittel" oder "aus" verwendet werden. Auch diese Serie bekommt das Einheitsregelwerk mit Rennleitung. Das und noch vieles mehr wird euch erwarten!

Natürlich stehen euch bei uns alle zehn Teams zur Auswahl. Vom Stamm- bis zum Gastfahrer ist alles möglich. Drei Testrennen sollen den Zuschauern und den Fahrern zeigen, wer wo in etwa steht.

Die neue Saison steht in ihren Startlöchern. Wir hoffen auf eine ruhige, schöne, abwechslungsreiche und fantastische Meisterschaft!

Alexej Cebula
(Meisterschaftskoordinator)

Download
Regelwerk V1.5
Regelwerk VSR F1 2019 Liga V1.5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 525.6 KB

Rennkalender

Autos


Fahrerfeld

# Name Nationalität Team
15
Florian Mrazek
Österreich
Mercedes AMG Petronas F1 Team
40
Paul Hausleitner
Österreich
25
Stefan Meyer
Deutschland Ferrari MISSION WINNOW
2 Alexej Cebula
Deutschland
21  Christoph Pfabigan Österreich Red Bull Honda
97 Maurice Niederau
Deutschland
9 Sebastian Kovacic Slowenien Renault Sport F1 Team
46  Josef Klock  Österreich
91 Sandro Raffa Italien McLaren
31 Lorenz Hörzing
Österreich
22 Steven Leingang Deutschland Haas F1 Team
42 Ingmar Wätzold
Deutschland
6 Scott Manson
Großbritannien Toro Rosso
79 Harry Manson Großbritannien
14 Tobias Lauterbach Deutschland SportPesa Racing Point
27 Marcel Kirschstein Deutschland
81 Max Kuhnhenn Deutschland Alfa Romeo
23 Niklas Braunwart
Deutschland
37 Alexander Spitzner
Deutschland Williams
64
Oliver Glienke
Deutschland

Aktuell: 20 / 20 Plätzen in vergeben ! ! !

Ersatz: 0

- xy


- Pascal Eckstein

- Mike Glombitza

- Johannes Gebhard